Hafertaler mit Erdnussbutter

Hafer-Taler mit Erdnussbutter und Schoko

Wir haben gestern auf dem Runtastic Blog gestöbert und ein Rezept aus dem Artikel „5 Desserts unter 200 Kalorien pro Portion“ entdeckt. Das musste ich unbedingt gestern noch probieren. Die Taler sind recht schnell zubereitet und schmecken ähnlich wie Müsliriegel.

Bei mir gab es die heute zum Frühstück! 🙂

Zutaten für 10-12 Taler:

  • 65 g ungesüßte Erdnussbutter
  • 1 Banane
  • 1-2 EL Honig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g feine Haferflocken
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g Schokoladen-Tropfen

Zubereitung:

Banane zerdrücken und mit Erdnussbutter, Honig und Vanille in der Pfanne unter Rühren erhitzen. Wenn alles gut vermengt ist, kurz aufkochen lassen. Danach die Pfanne vom Herd nehmen und Haferflocken und Mandeln hinzugeben und gut miteinander vermengen (habe die Masse aus der Pfanne genommen und mit der Hand geknetet). Die Masse ein wenig abkühlen lassen und dann die Schoko-Tropfen hinzugeben. Schließlich kleine Taler formen und für 30 Minuten ins Gefrierfach, bis die Masse fest ist.

print

minzblatt

minzblatt

Hi, ich bin Sarah und liebe das Kochen und Backen! Auf meinem Blog und meiner Facebook-Seite möchte ich meine Leidenschaft mit Euch teilen! :-)

2 thoughts to “Hafer-Taler mit Erdnussbutter und Schoko”

  1. Liebe Sarah,

    du hast einen wunderschönen Blog hier, mit einer ganzen Menge wertvoller Rezepten ! Es ist einfach ein Vergnügen, in deinem Blog „herumzuwandern“ :))

    Ich habe mich entschieden, hier einen Kommentar zu hinterlassen, da ich Dir und deinen LeserInnen gern ein Geheimrezept verraten will (es ist geheim, da ich es mir ausgedacht habe 🙂 )

    Die Zutaten:
    200g Haferflocken
    150g Honig
    120ml Keimöl
    40g Nüsse
    40g Mandeln
    1 EL Zimt
    1 EL Vanillepulver
    2 EL Camu Camu Pulver

    Der letzte Inhaltsstoff kann Euch ein bisschen komisch vorkommen, aber das ist ein peruanischer Strauch, der viele Mineralstoffe und Vitamine enthält. Das ist eine Geheimzutat, von der ich dank meiner Großmutter, die von Camu Camu früher nur in den Rezeptbüchern gelesen hat, erfahren habe. Leider ist Camu Camu nicht in allen Geschäften zu finden (eigentlich in fast keinem Geschäft in meiner Gegend) aber ich bestelle mir das Pulver von http://www.vitaminexpress.org und da weiß ich ganz gewiss, dass es angeboten wird. Ich ermutige Euch das Rezept zu probieren, da es wirklich köstlich und sehr gesund ist!!!

    Liebe Grüße,
    Uschi

    1. Liebe Uschi,

      schön, dass Du hierher gefunden hast! Deine lieben Worte zu meinem Blog motivieren mich! 🙂

      Vielen Dank für Dein Geheimrezept! Ich habe von diesen Camu-Camu-Beeren schon einmal gehört. Falls jemand das Rezept aufprobieren möchte und das Pulver nicht hat und nicht bestellen möchte, funktioniert das Rezept auch ohne Ergänzungsmittel oder gibt es Alternativen?

      Viele liebe Grüße,
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.