Dinkel Quark Brötchen ohne Hefe

Dinkelquarkbrötchen ohne Hefe

Heute gab es selbstgemachte Dinkelquarkbrötchen zum Frühstück. Das Rezept funktioniert auch prima mit Roggen- oder Weizenvollkornmehl. Die Brötchen sind richtige Sattmacher! Die Produktion dauert kaum länger als der Weg zum Bäcker! 😉

Besonders lecker schmecken mir die Brötchen mit einer Kernmischung. Dafür eine Handvoll Kerne in den Teig geben und/oder die Brötchen in einer Kernmischung wenden und schließlich andrücken.

Zutaten für 5 kleine Brötchen:

  • 125 g Magerquark
  • 15 g zerlassene Butter
  • 1 kleines Ei
  • Prise Salz
  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • Kernmischung (evtl.)

Zubereitung:

Zerlassene Butter, Quark, Ei und Salz in einer Schüssel verrühren. Dinkelvollkornmehl und Backpulver durch ein Sieb streichen und vermengen. Mehlgemisch und Quarkmasse zusammen gründlich durchkneten. Den Teig in fünf gleiche Portionen teilen. Die Portionen in flache, ovale Brötchen formen (Teig geht noch auf) und mit einem Messer einschneiden. Die ungebackenen Brötchen für 10 Minuten ruhen lassen und schließlich im vorgeheizten Backofen bei etwa 230°C 10-15 Minuten goldbraun backen.

print

minzblatt

minzblatt

Hi, ich bin Sarah und liebe das Kochen und Backen! Auf meinem Blog und meiner Facebook-Seite möchte ich meine Leidenschaft mit Euch teilen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.